Hochkonzentrierte Joghurtfermente

Dass Joghurt zu den wirklich guten Lebensmitteln zählt, ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass es eine Vielzahl von unterschiedlichen Joghurtstämmen gibt, die im Organismus unterschiedliche Funktionen erfüllen können.

 

Was sind Probiotika?

„Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die dem Wirt einen gesundheitlichen Vorteil bringen, wenn sie in ausreichender Menge aufgenommen werden“

(Definition Weltgesundheitsorganisationen WHO und FAO)

Der Begriff Probiotika leitet sich aus dem Griechischen „pro bios“ ab, was so viel bedeutet wie „für das Leben“. 

Probiotika sind Mikroorganismen mit besonderen gesundheitsfördernden Eigenschaften für den menschlichen Körper. 

In probiotischen Lebensmittel finden sich vor allem Vertreter der Milchsäurebakterien Lactobacillus und Bifidobacterium.

Am besten stellen Sie sich das Ganze so vor: Probiotika bilden auf der Darmflora eine Art intelligentes Netz, das die schädlichen Bakterien und Stoffe nicht in die Blutbahn gelangen lässt, wohl aber die guten Nährstoffe. Je dichter das Netz, umso besser ist das Immunsystem ausgestattet.

 

Was bedeutet Prebiotisch?

Unser prebiotischer Ballaststoff besteht aus pflanzlichem Inulin, gewonnen aus der Agave. Inulin dient den probiotischen Kulturen als Nahrungsmittel. Wenn man Probiotika mit einem prebiotischen Ballaststoff kombiniert entsteht ein symbiotischer Effekt: die beiden Stoffe ergänzen sich in Ihrer Wirkung. Am besten stellen Sie sich das Ganze so vor: die probiotischen Kulturen bekommen durch das Inulin einen Rucksack mit Nahrungsmittel mit auf den Weg, damit können sie länger im Darm aktiv ihre Arbeit verrichten können.